Wer wir sind

Grundwerte und Ziele unserer Gemeindearbeit:

  1. Verlorene Menschen liegen Gott am Herzen und sollen auch unserer Gemeinde am Herzen liegen. (Joh. 3, 16; 1.Tim, 2,4)

  2. Unsere Gemeinde soll in der biblischen Lehre klar und eindeutig sein. (Gal. 1, 6-10; 1. Tim. 2, 5+6; 2. Tim. 3, 16-17)

  3. Unsere Gemeindearbeit soll zeitgemäß und von bestmöglicher Qualität sein. (1. Kor. 9, 19-22; Kol. 3, 17)

Weiterlesen: Grundwerte und Ziele

Wie kann ich Christ werden?

Eine sehr persönliche Frage, auf die am besten auch persönlich, das heißt in einem Gespräch, zu antworten ist.
Hier soll kurz zusammen gefasst werden:
Nach biblischem Verständnis gehört zur Liebeserklärung Gottes an alle Menschen eine bewusste Antwort. Da Jesus Christus nicht nur die großartige Liebe Gottes gezeigt hat, sondern sie auch durch die Hingabe seines Lebens am Kreuz bekräftigt hat, erscheint die einzig angemessene Antwort auf diese Liebe, das eigene Leben Gott zur Verfügung zu stellen. Diese Hingabe an Gott ist ein lebenslanger Prozess, der aber durch eine bewusste Glaubensentscheidung beginnen kann. Ein kleiner Schritt, ein einfaches Gebet, das aber Auswirkungen auf das weitere Leben hat!
Das Gebet könnte etwa so lauten:
Herr Jesus Christus, ich habe von deiner Liebe zu allen Menschen gehört. Ich will sie gern für mich persönlich annehmen. Ich vertraue mein Leben dir an. Ich bitte dich um Vergebung meiner Schuld. Lass mich in der Kraft des Heiligen Geistes leben und dir und anderen Menschen dienen.

Was sind Baptisten?

Baptisten sind - weltweit gesehen - die größte evangelische Kirche. Besonders stark verbreitet sind sie in den USA und in Russland, aber auch in Teilen Afrikas und Asiens. Der Name ist vom griechischen Wort "baptistein":" taufen" abgeleitet.
In Deutschland gehören die Baptisten zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden. Dieser Bund zählt rund 88.000 Mitglieder in 930 Gemeinden und Zweiggemeinden. Er bildet damit die größte evangelische Freikirche in Deutschland. Neben den Baptisten gehören auch Brüdergemeinden zum Bund. Die Brüdergemeinden haben sich in der Arbeitsgemeinschaft der Brüdergemeinden (AGB) eine eigene Organsiationsstruktur geschaffen.

Weiterlesen: Was sind Baptisten

Was bedeutet "Evangelisch-Freikirchliche Gemeinden"?

Unter dem Namen Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden sind in Deutschland seit 1942 die Baptistengemeinden und die Brüdergemeinden zusammengeschlossen. Ursprünglich gehörten auch die Elim-Gemeinden zu diesem Verband.

Der Name will deutlich machen:
Baptisten sind evangelisch, weil sie das Evangelium, die gute Nachricht von Jesus Christus und der Liebe Gottes, allen Menschen in Wort und Tat weitergeben wollen.

Weiterlesen: Evangelisch-Freikirchlich

Wer wir sind

  1. Wir sind Christen: Wir glauben an Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist, wie er uns im Alten und Neuen Testament bezeugt wird.
  2. Wir sind evangelisch: Mit den Kirchen der Reformation bekennen wir Jesus Christus als den Herrn und Retter der Welt, der uns allein aus Gnade und allein durch den Glauben vor Gott gerecht gemacht hat. Die Bibel ist Maßstab für unsere Lehre und unser Leben.

Weiterlesen: wer wir sind

The Baptist Principles

Was Baptistengemeinden weltweit verbindet, fassen die Baptist Principles, die baptistischen Grundsätze, zusammen:

1. Die Bibel als Gottes Wort, daher alleinige Regel und Richtschnur für Glauben und Leben.

2. Die Gemeinde der Gläubigen, daher die Notwendigkeit von Mission und Evangelisation.

3. Die Taufe auf das Bekenntnis des Glaubens, daher Verbindung von Taufe und Gemeindemitgliedschaft.

4. Das allgemeine Priestertum aller Gläubigen, daher keine Ämterhierarchie (Rangordnung).

Weiterlesen: The Baptist Principles